maximilian lorenz

restaurant

1 Stern im Guide Michelin, 17 Punkte im Gault&Millau

Neue deutsche Aromenküche im Herzen der Domstadt

Wo Maximilian Lorenz und Küchenchef Enrico Hirschfeld ihre Genussphilosophie auf Sterneniveau kredenzen

Das Gourmetrestaurant

Öffnungszeiten

Aufgrund der Coronamaßnahmen muss auch das gourmetrestaurant derzeit geschlossen bleiben

DI–SA 18 bis 22 Uhr

Jetzt reservieren

Wo eins und eins mehr als zwei ergibt: kongeniale Küchenpartner

Im Gourmetrestaurant konzentrieren sich die Küchenchefs Maximilian Lorenz und Enrico Hirschfeld ganz auf heimische Gerichte – und entwickeln diese zu kulinarischen Hochgenüssen.

Das Besondere: Zu den Menüs und den einzelnen Gängen serviert Sommeliere Ronja Morgenstern im Restaurant ausschließlich deutsche Weine. Im „heinzhermann“ hat der Gast neben deutschen Gewächsen eine internationale Auswahl von mehr als 1.400 guten Tropfen. Das Credo von Maximilian Lorenz: „Aromatik, die begeistern soll! Wir nehmen unsere Gäste mit auf eine kulinarische Reise, an die sie sich noch lange erinnern sollen. Diese Philosophie leben wir in dem Kochstil einer neuen deutschen Küche. Vom Gruß aus der Küche bis zu den Pralinen – alles wird selbst gemacht.“

Die beiden Küchenchefs haben sich zum Ziel gesetzt, vertraute deutsche Gerichte modern und spielerisch neu zu interpretieren.

gleichberechtigt und inspirierend
„Die Verbindung unserer jeweiligen kulinarischen Ideen führt zu ganz neuen Gerichten und Kreationen“

Nur in wenigen Ausnahmefällen haben in der deutschen Sternegastronomie zwei gleichberechtigte Küchenchefs das Sagen. Nicht nur Patron Maximilian Lorenz ist seit der Eröffnung des Restaurants im Juni 2018 für die Qualität der Sterneküche verantwortlich. Mit Küchenchef Enrico Hirschfeld hat er einen kongenialen Partner an seiner Seite. 

Gemeinsam arbeiten beide an der Perfektionierung ihrer neuen deutschen Aromenküche. Die Arbeitsteilung der beiden Freunde, die bereits Ende 2017 im „L’escalier“ begonnen hat, kommt gut an: Bereits acht Monate nach der Eröffnung wurde das Restaurant mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Kurz zuvor hob der Gault&Millau die Bewertung der Küche auf 17 Punkte an und zeichnete das „maximilian lorenz“ als Aufsteiger des Jahres in NRW aus. 

Bekannte Geschmacksbilder werden in Einzelteile zerlegt und in neuer Form zusammengefügt. Daraus entstehen dann außergewöhnliche Kombinationen und Aromen.
Innovativ und ungewöhnlich wie die Küche ist die Getränkebegleitung zu den Gerichten. Lassen Sie sich mitnehmen auf diese kulinarische Reise! Das „maximilian lorenz“ bietet Platz für 30 Personen – plus bis zu zwölf am Chefstable des Restaurants.

Am Chefstable dinieren bis zu zwölf Personen in intimem Rahmen mit direktem Kontakt zur Küche

ganz unter sich, ganz nah dran
Das Menü des Küchenchefs – für sie und ihre Gäste

Der Chefstable im „maximilian lorenz“ ist ein besonderer Tisch: Zwölf Personen finden daran in intimem Rahmen Platz. Ein großes Fenster gibt den Blick frei auf das Arbeiten der Brigade in der Küche.

Am Chefstable wird ausschließlich ein Menü des Küchenchefs serviert. Die für die einzelnen Gänge verantwortlichen Köche bringen die Speisen mit an den Tisch, erklären und stehen für Fragen der Gäste zur Verfügung.

Scroll to Top

Bleiben sie immer auf dem Laufenden: